Menü

Put money in thy purse!

Am stärksten betroffen von der derzeitigen Krise sind kleine Theater, freie Produktionsstätten und Freiberufler:innen. Eine Last wird leichter, wenn man sie auf viele Schultern verteilt. Auf Anregung aus unserem Publikum richten wir einen Fonds für die Verdienstausfälle unserer freien Künstler:innen ein und bitten Sie um Spenden.